Sie sind hier: Startseite / Stadtverwaltung / Aktuelles

Eichenprozessionsspinner wieder aktiv

Auch in diesem Jahr haben die Stadtgärtner bereits „Befallsherde“ im Stadtgebiet „ausgemacht“. Da die Schädlingsraupe allergieauslösende Härchen an die Umgebung abgibt, werden die städtischen Bäume „abgesperrt“ und auf die Gefahr hingewiesen. Im nächsten Schritt werden die Gespinste von einer Fachfirma entfernt. Wie der Name schon sagt, sind die Schädlinge auf Eichen spezialisiert und beschränkt.

Betroffen sind nach jetzigem Stand der Friedhof Korntal und Münchingen sowie am Feldweg bei der Kleingartenanlage Grenzäcker. Möglich ist, dass sich in den nächsten Tagen auch die übrigen kritischen Bereiche wieder bestätigen. Darunter der Spielplatz Höhenweg, Solitudeallee/nördlich der Ludwigsburger Straße und Münchinger Weg sowie im Sportgelände Münchingen.

Jedoch kann im Wald, auf Privatgrundstücken oder auch auf unerkannten städtischen Bäumen ein Befall nicht ausgeschlossen werden.
 
Grundsätzlich gilt: die Gespinste keinesfalls ohne Schutzkleidung berühren und nach Möglichkeit einen Schutzabstand einhalten. In Ihrem eigenen Interesse sollten Sie auch keine Bekämpfung auf eigene Faust vornehmen.
 
 
Ihre
Umweltschutzstelle